Nathalie Krügel von Praxis Binzallee

Nach massiver Gewichtsreduktion kann eine störende Fettschürze am Bauch zurückbleiben. Das Finden von passender Kleidung kann dadurch erheblich erschwert sein. Auch können Entzündungen in der Umschlagsfalte unangenehm und schmerzhaft sein.  Durch eine Fettschürzenresektion wird der Bauch neu geformt um diese Probleme zu beheben.

 

Eingriff

Der Eingriff wird stationär in Narkose durchgeführt.

Bei der Fettschürzenresektion entfernen wir das überschüssige, erschlaffte Gewebe zwischen Bauchnabel und Schamregion. Die Narben befinden sich tief in der Bikinizone und um den Nabel. Anschliessend legen wir zwei Drainagen ein, welche nach 2 bis 3 Tagen wieder entfernt werden können.

Nach dem Eingriff sollte zur Entlastung der Bauchdecke für 6 Wochen ein Kompressionsanzug oder ein Bauchgurt getragen werden. Die Fäden um den Bauchnabel werden nach 2 Wochen gezogen, eine Entfernung am Unterbauch erübrigt sich dank Verwendung von resorbierbaren Fäden. Sportliche Aktivitäten sollten Sie während 6 bis 8 Wochen vermeiden.

 

Nachwirkungen

Gefühlsstörungen im Bereich der Bauchdecke können auftreten, bessern aber meistens im Lauf von einigen Wochen wieder. Mögliche Nachblutungen, Infektionen und unschöne Narben können behandelt werden.typo3/#