Nathalie Krügel von Praxis Binzallee

Brustvergrösserung mit Eigenfett - schön, natürlich und sanft!

Die Resultate der Brustvergrösserung mit Eigenfett sind äusserst natürlich und sehr schön. Der Eingriff kann ambulant durchgeführt werden und hinterlässt kaum Narben, weil das Fett über kleine Stickinzisionen seitlich der Brust eingespritzt wird. Als positiver Nebeneffekt werden dabei unerwünschte Fettdepots abgesaugt.

Zur Gewinnung des zu transplantierenden Fettes verwenden wir die Wasserstrahl-assistierte Liposuktion, bei welcher die Fettzellen mit Hilfe eines Wasserstrahls schonend aus dem Gewebeverbund gelöst werden. Fett und Wasser werden dann in einem speziellen Behälter aufgefangen und schonend getrennt. Das Fett kann dann in kleinere Spritzen verteilt und um die Brust injiziert werden.

Die Brustvergrösserung mit Eigenfett ist ideal für Frauen mit typischer Fettverteilungsstörung (genügend Fett an Oberschenkel und Gesäss bei schlankem Oberkörper und kleiner Brust). Natürlich ist die Brustvergrösserung mit Eigenfett auch eine echte Alternative für alle Frauen, die gerne etwas grössere Brüste hätten, sich jedoch nicht für ein Silikonimplantat entscheiden können oder wenn ein solches aufgrund einer Kapselfibrose entfernt werden muss. Ebenfalls lassen sich störende Asymmetrien der Brust sehr gut mit der Eigenfett-Transplantation korrigieren. Weniger geeignet ist die Methode für Frauen, welche eine sehr deutliche Vergrösserung wünschen, hier ziehen wir lieber von Anfang an Silikonimplantate in Betracht.