Konstantina Belouli & Nathalie Krügel von Praxis Binzallee

Vermehrtes Schwitzen behandeln mit Botulinomtoxin

Botulinumtoxin kann gegen übermässiges Schwitzen an den Achselhöhlen und an den Händen angewendet werden. In der Regel tritt eine deutliche Verminderung des Schwitzens innerhalb der ersten Woche nach der Injektion ein, welche  erfahrungsgemäss 4-7 Monate anhält.

 

Eingriff

 

Der Eingriff wird ambulant in der Praxis durchgeführt.

Die Injektionen mit Botulinumtoxin erfolgen mit einer sehr feinen Nadel unter die Haut. Dabei werden die kleinen Muskeln der Schweissdrüsen gelähmt und die Schweissproduktion während 4 bis 7 Monaten deutlich vermindert.

Unsere Preise sind abhängig von den zu spritzenden Regionen und verstehen sich inklusive Beratung, Erstbehandlung und einer Kontrolle.

 

Nachwirkungen

Rötungen, kleinere Blutergüsse und leichtes Brennen an den Einstichstellen können auftreten und sind vorübergehend.